Gib deine Suchbegriffe ein und drücke “Enter”.
August 16, 2023

Rhabarber-Powidltascherl

by
127 Views

Portionen

12 Tascherl

Vorbereitungen

1 h

Kochzeit/Backzeit

10 Min.

Gesamtzeit

1 h 10 Min.

Powidl wird selbstverständlich aus Zwetschken gekocht, jedoch steht schon langsam der Frühling vor der Tür und der erste Rhabarber wird geerntet. Aus diesem Grund hab ich euch hier ein ganz einfaches Rezept für einen eingekochten Rhabarber-„Powidl“ vorbereitet. Schmeckt wunderbar leicht und frühlingshaft, ideal um sich für die kommende Beerensaison vorzubereiten. Eignet sich außerdem hervorragend zum Abfüllen in Gläser. Einfach so zum Genießen oder als Fülle für eine Rhabarber- „Powidltascherl“.

Hier das Rezept für den Rhabarber-„Powidl“:

Rhabarber-„Powidl“

2.5 kg Rhabarber

750g Zucker

150ml Wasser

100g Ahornsirup

250g Himbeeren (geht auch gefroren)

1 Vanilleschote

2 Stück Zitronen (Saft und Schale)

  1. Rhabarber schälen und klein schneiden.
  2. Mit den restlichen Zutaten langsam einkochen bis fast keine Flüssigkeit mehr vorhanden und der Rhabarber komplett weich gekocht ist.
  3. Im Mixer fein zu einem Mus mixen und heiß in vorbereitete Gläser abfüllen. Die Gläser verschließen und kühl aufbewahren.

Hier das Rezept für die Powidltascherl:

Erdäpfelteig

250g in der Schale gekochte und geschälte Erdäpfel

100g griffiges Mehl

30g Weizengrieß

30g Butter (handwarm)

1 Dotter

1 Ei zum Bestreichen

Powidl als Fülle

  1. Gekochte und geschälte Erdäpfel durch eine Kartoffelpresse drücken und mit den anderen Zutaten kurz verkneten. 
  2. Den Teig auf eine gut bemehlten Arbeitsfläche ca. 0,5 cm hoch ausrollen. Mit einem großen runden Ausstecher Kreise ausstechen.
  3. Einen Löffel Powidl in die Mitte geben und die Ränder mit verquirltem Ei bestreichen. Zusammenklappen und den Teig an den Rändern festdrücken, damit die Tascherl beim Kochen nicht platzen.
  4. In kochendes Wasser einlegen und die Hitze reduzieren. Für 5-6 Minuten ziehen lassen bis sie oben schwimmen. Abtropfen, in den gerösteten Butterbröseln wälzen und servieren.

Butterbrösel

150g Butter

200g Semmelbrösel

Kristallzucker

Zimt

  1. Die Butter aufschäumen und die Brösel darin langsam rösten, bis sie eine schöne braune Farbe haben.
  2. Zum Schluss erst den Kristallzucker und Zimt beigeben.

Rhabarber-Powidl ist richtig toll zum Vorbereiten und macht sich perfekt in diesen Tascherl!

Marchello Chello

Viel Spaß beim Nachmachen!

Teile diesen Beitrag

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

No More Posts