Masterpiece of

tres doux

There are many variations of passages of Lorem
Ipsum available, but the majority.

4 Portionen 500g Hühneroberkeulen ohne Haut ausgelost  Ca. 150g Sauerrahm  1 kleine Knoblauchzehe  Etwas Kümmel und Muskat gemahlen Ein paar Zweige frischer Thymian  Schale einer Zitrone  Salz, Pfeffer Zum Panieren:  Glattes Mehl  Pankobrösel oder normale Brösel (ich mische auch gern halb halb)  2 Eier  1.) Die Hühnerkeulen mit der Hand etwas flachdrücken.  2.) Sauerrahm mit einer gehackten oder geriebenen Knoblauchzehe, der fein geriebenen Zitronenschale, Salz, Pfeffer, Kümmel, Muskat und abgerebelten Thymian verrühren.  3.) Das Hühnerfleisch damit marinieren. Gut abdecken und am besten über Nacht, mindestens aber für 4-5 Stunden marinieren lassen.  4.) Anschließend aus der Marinade nehmen und in Mehl,

6 Portionen á Knödel  Rezept Spinat-Semmelknödel:  250g Semmelwürfel  1 kleine Zwiebel & 1 Knoblauchzehe fein geschnitten  40g Butter 200g Milch  2-3 TL Mehl 3 Eier  250g frischer Spinat oder ca. 100g tiefgefrorener  Salz, Pfeffer, Muskat 1.) Zwiebel und Knoblauch in Butter anschwitzen, mit Milch aufgießen und mit Salz, Pfeffer & Muskat würzen. Über die Semmelwürfel gießen. Für fünf Minuten quellen lassen.  2.) Den Spinat kurz blanchieren, gut ausdrücken und durchhacken.  3.) Eier, Mehl und gehackten Spinat zur Semmelwürfelmasse geben und gut durchmischen. Sollte die Masse zu weich sein, 1-2 Löffel Mehl nachgeben. 4.) Zu Knödeln formen und

Rezept für ca. 4-6 Portionen  4 Eier  200g Joghurt  2 TL Löffel Honig (vorzugsweise der Thermengold Bio-Blütenhonig) 25g Zucker  150g Dinkelmehl  Eine Prise Salz  1.) Die Eier trennen.  2.) Die Dotter mit dem Joghurt, Honig und Mehl verrühren.  3.) Eiweiß mit Zucker und einer Prise Salz zu schmierigem Schnee schlagen (nicht zu steif!) und behutsam unterheben. 4.) In einer Pfanne mit ein wenig Butter auf beiden Seiten ausbacken.  Mit frischen Früchten und Honig servieren.  Viel Spaß beim Nachmachen!

Rezept für 4-6 Gläser 250ml Milch 250ml Obers  60g Zucker  2 EL Honig  1 Vanilleschote ausgekratzt 4 Blatt Gelatine  1.) Milch, Obers, Zucker, Honig und die ausgekratzte Vanilleschote zusammen aufkochen.  2.) Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Ausdrücken und und zur etwas überkühlten aber immer noch warmen Milchmasse geben.  3.) Auf Eiswasser oder im Kühlschrank abkühlen lassen bis die Panna Cotta-Masse etwas andickt. Wenn die Masse etwas dickflüssiger ist aber noch nicht stockt, in die passenden Gläser abfüllen.  4.) Im Kühlschrank fest werden lassen.  Mit frischen Beeren, Vanilleschaum und/oder Sorbet servieren.  Viel Spaß beim Nachmachen!

Rezept für eine Auflaufform von ca. 35x20cm 210g Butter, weich 190g Staubzucker 60g Maizena Vanille, eine Prise Salz und etwas Orangen- oder Zitronenschale 3 Eier 150g Mehl, glatt 50g Milch Ca. 400g Marillen, entkernt und je nach Größe geviertelt oder geachtelt 1.) Die weiche Butter mit Staubzucker, Maizena, Vanille, Zimt, Salz und Zitronenschale schaumig rühren bis die Butter weiß ist. 2.) Die Eier in eine Schüssel aufschlagen, verquirlen und nach und nach in die Buttermasse einschlagen. 3.) Zuletzt Mehl und Milch abwechselnd unterrühren. 4.) In eine Form mit Backpapier streichen und die geschnittenen Marillen darüber verteilen. Den

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.