Gib deine Suchbegriffe ein und drücke “Enter”.
Juni 11, 2024

Mais-Speck-Focaccia

by
126 Views

Portionen

1 Form 20 x 30 cm (6 geschnittene Stücke als Vorspeise)

Vorbereitungen

20 Min. (ohne Gehzeit)

Kochzeit/Backzeit

25-30 Min.

Gesamtzeit

2 h 50 Min. (mit Gehzeit)

Zutaten

300g Weizenmehl Typ 00 oder Typ 405 (11-15% Eiweiß)

210g Wasser

4g Trockengerm

5g Kristallzucker

8g Salz

125g Creme fraiche

50g Speckwürfel

2 kleine oder 1 große rote Zwiebeln

1 Dose Bonduelle Mais (140g)

etwas Oregano

Olivenöl

Schnittlauch zum Bestreuen

  1. Mehl, Wasser, Germ und Zucker in einer Küchenmaschine für 5 Minuten durchkneten lassen. 
  2. Salz beigeben und weiter kneten, bis der Teig sehr geschmeidig ist (nochmal ca. 2-3 Minuten). 
  3. Eine Schüssel mit Olivenöl einschmieren und den Teig hineingeben. Einmal rundherum von außen nach innen ziehen und so zu einer Kugel formen. Umdrehen, damit der Abschluss unten liegt und mit Klarsichtfolie straff folieren. Für eine Stunde rasten lassen, bis der Teig sich verdoppelt hat.
  4. Eine rechteckige Form (20cm x 30cm) mit Backpapier auslegen. 
  5. Den Teig nach der Ruhezeit nochmal von allen Seiten von außen nach innen ziehen, sodass die vorhandene Luft wieder entweicht. In das Blech mit dem Backpapier setzen, für 5 Minuten rasten lassen. 
  6. Mit den Fingern in die Ecken drücken, sodass der Teig überall gleichmässig verteilt ist und anschließend mit der Creme fraiche bestreichen. Mit einem Tuch oder einem größeren Geschirr abdecken und für eine Stunde aufgehen lassen. 
  7. Mit Olivenöl beträufeln und mit den Fingern die typische Focaccia-Form eindrücken. 
  8. Jetzt zuerst die geschnittenen Zwiebeln, dann den Mais und zum Schluss den Speck darüber verteilen. Ein wenig Meersalz darauf streuen und bei 190°C für ca. 25-30 Minuten backen. 
  9. Mit Schnittlauch bestreuen und anschneiden!

Die perfekte Mischung aus einer Focaccia und einem Flammkuchen, entweder als eigenständiger Snack oder als Beilage zum Beispiel zum Grillen!

Marchello Chello

Dieses Rezept entstand in Zusammenarbeit mit Bonduelle.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Teile diesen Beitrag

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

No More Posts