Gib deine Suchbegriffe ein und drücke “Enter”.
Juli 1, 2024

Eingelegte Amarenakirschen

by
44 Views

Portionen

4-6 kleine Gläser

Vorbereitungen

45 Min.

Kochzeit/Backzeit

15 Min.

Gesamtzeit

60 Min. ohne Kühlzeit

Zutaten

1l Kirschsaft

600g Gelierzucker

1 Vanilleschote (ausgekratzt)

1-2 Nelken

1 Stück Sternanis

1-2 Kapseln Kardamom

ca. 700g-750g Kirschen

Schale von einer Zitrone

Tag 1: Die Kirschen waschen und entsteinen. 

Den Kirschsaft mit den Gewürzen und 400g Gelierzucker aufkochen (die restlichen 200g brauchen wir später) und von der Herdplatte ziehen. Die Kirschen beigeben und auskühlen lassen. Über Nacht in den Kühlschrank stellen. 

Tag 2: Am nächsten Tag die Kirschen abseihen, 200g Gelierzucker zum Sud geben und aufkochen. Anschließend kommen die Kirschen wieder zurück in den Sud und gemeinsam über Nacht wieder in den Kühlschrank. 

Tag 3: Die Kirschen erneut abseihen und den Sud aufkochen. Die Schale der Zitrone mit einem Sparschäler abschälen und beigeben. Den Sud auf ca. zwei Drittel einkochen. Die Kirschen beigeben und anschließend alles in saubere Schraubgläser abfüllen. Noch heiß verschließen.

Tipps, Tricks & Anmerkungen:

– Ihr solltet die fertigen Kirschen mindestens 2 Wochen im Glas reifen lassen, umso länger umso besser. Damit sie richtig schön durchziehen können. 

– Ihr könnt beim Abfüllen natürlich noch einen Likör oder allgemein Alkohol eurer Wahl beigeben. 

– Durch das gemeinsame Aufkochen über mehrere Tage ziehen die Kirschen richtig schön durch und bekommen durch den hohen Zuckeranteil diese kandierte Konsistenz. Diese Variante ist trotzdem etwas „leichter“ als die klassischen Amarenakirschen, die man im Supermarkt kaufen kann. 

– Ganz wichtig sind sehr saubere Gläser, in die ihr die fertigen Kirschen abfüllt. Ich wasche meine Gläser, bzw. mein Geschirr im Geschirrspüler immer mit den nachhaltigen Tabs von Claro aus Salzburg!

Jetzt in der Kirschenzeit eigene Amarena-Kirschen einlegen!

Marchello Chello

Dieses Rezept entstand in Zusammenarbeit mit Claro. *werbung

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Teile diesen Beitrag

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

No More Posts