Masterpiece of

tres doux

There are many variations of passages of Lorem
Ipsum available, but the majority.

Restaurant Tag

Ein Wochenende zum Genießen und Abschalten. Gut für Körper und Geist, vor allem wenn man es mit einem Genusserlebnis wie diesem verbinden kann. Das Leben kann oft sehr hektisch sein, deshalb ist es sinnvoll ab und an mal die Seele baumeln zu lassen und an einem Wochenende einen Kurz- Urlaub einzuplanen. Hier in Österreich haben wir das Glück eine Vielzahl an wunderschönen Orten vorzufinden. Deshalb möchte ich euch hier in Zukunft ein paar vorstellen. Wir haben das letzte Wochenende im kleinen aber feinen Hotel des

Unser erster Besuch in Amsterdam und abends ging es gleich in das Wolf Atelier. Betreiber und Küchenchef Michael Wolf, ein alter Freund von mir, hat sich dort seine Wohlfühlumgebung geschaffen. Modern mit viel Beton, Holz und einer offenen Küche die das Herzstück des Lokales ist. Hier kann man Michi und seinem Team über die Schulter sehen wenn, sie dabei sind ihre Art von kreativen Gerichten umzusetzen. Der Chef ist gefühlt zu jederzeit an jedem Ort, jederzeit alles im Griff. Die Küche bereitet am liebsten ihr

Da ich mir vorgenommen habe euch meine Lieblingslokale näherzubringen, muss ich natürlich zu aller erst einmal die Labstelle erwähnen. Und das nicht nur, weil ich ein Teil dieses tollen Teams sein darf. Das Konzept ist simpel doch gleichzeitig einzigartig in Wien. Die Labstelle verbindet Regionalität und Nachhaltigkeit in einer modernen und urbanen Art und Weise wie kein zweites Lokal. Im Herzen der Stadt interpretiert mit vielen internationalen Einflüssen. Die Produkte werden ausschließlich saisonal und regional in bester Qualität bezogen und das schmeckt man. Hausgemacht wird

Südsteiermark. Weinbank. Zu allererst gibt es hier mal zwei Optionen für die man sich entscheiden kann. Das Restaurant oder das Wirtshaus. Räumlich zwar nicht getrennt aber durch die Anzahl und die Auswahl der Speisen. Wir haben uns für den Fine Dining Bereich entschieden. Vorweg, wir hatten keine großen Vorstellungen was uns erwartet da es für den Fine Dining Bereich keine Speisekarte gibt. Gekocht wird was gerade Saison hat und den Geschmack von Küchenchef Gerhard Fuchs trifft. Und es übertraf alle unsere Erwartungen. Perfekt die Snacks

Das Grace, ein unglaublich süßes Lokal im vierten Bezirk in Wien, ist eines meiner Favoriten wenn man einen ungezwungen Abend in entspannter Atmosphäre genießen möchte. Die beiden Besitzer Oliver und Petra leben und lieben ihren Job als Gastronomen. Das merkt man bei jedem Gericht und jedem Glas, das einem präsentiert wird. Die Gastgeberin sorgt mit ihrer umsorgenden, aber lockeren Art dafür das man sich sofort wohl fühlt und kümmert sich nebenbei um die perfekte Wein- oder Getränkebegleitung. Oliver (ehemals Steirereck) zaubert unheimliche fein abgestimmte Gerichte