Masterpiece of

tres doux

There are many variations of passages of Lorem
Ipsum available, but the majority.

Allgemein

Endlich beginnt wieder die Zeit um den Grill anzuschmeißen. Deshalb gibt es hier für euch drei richtig coole Rezepte die auch in Kombination perfekt passen. Dazu gibt es bei uns eine Käsebratwurst von HERMANN. Fermentierte Paradeissalsa: 4 große Paradeiser1 kleiner Paprika 2 rote Zwiebel 1 Knoblauchzehe 2 Stück Jungzwiebel2% Berg- oder Ursalz (unraffiniert) - 10g Salz auf 500g GemüseKräuter (z.B. Basilikum, Koriander,..) Paradeiser und Paprika in gleich große Würfel schneiden, Zwiebel klein schneiden und Knoblauch fein hacken. Jungzwiebel in feine Ringe schneiden. Zusammen abwiegen, es sollten 500g

Ich freu mich sehr euch jetzt offiziell verkünden zu dürfen, dass ich dieses Jahr Brand Ambassador für HERMANN sein darf. Starten durfte ich mit einem Ausflug zum Unternehmensstandort in Ulrichsberg. Im wunderschönen Mühlviertel in Oberösterreich werden nicht nur die gesamten HERMANN Produkte hergestellt, auch die Pilzzucht geschieht hier direkt vor Ort. All das durften wir uns einen Tag lang genau ansehen. Wer steckt eigentlich hinter HERMANN? Hinter HERMANN steckt das Vater-Sohn-Duo Hermann und Thomas Neuburger gemeinsam mit einem 40-köpfigem Team. Wenn euch die HERMANN Produkte noch

125g Milch (1)42g Germ, frisch750g Weizenmehl, glatt90g Butter250g Milch (2)Rum & Vanille6 Dotter200g Zucker Die 125g Milch (1) mit der Germ, einem Löffel Zucker und 2 Löffel Mehl (von den 750g zu einem Dampfl verrühren. Mit 1-2 Löffel Mehl (auch von den 750g) bestreuen und mit einem Tuch abdecken. An einem warmen Ort reifen lassen bis sich oben Risse bilden (ca. 20min). Die 250g Milch (2) mit der Butter, etwas Vanille & Rum leicht erwärmen. Die Dotter mit dem Zucker aufschlagen. Wenn das Dampfl reif ist,

Für die Muffins 210g Butter, weich190g Staubzucker60g MaizenaVanille, eine Prise Salz, Zimt und etwas Orangen- oder Zitronenschale3 Eier150g Mehl, glatt50g Milch 2-3 Äpfel, je nach Größe Für die Streusel 40g Staubzucker80g Butter120g Mehl, glatt Die weiche Butter mit Staubzucker, Maizena, Vanille, Zimt, Salz und Zitronenschale schaumig rühren bis die Butter weiß ist. Die Eier in eine Schüssel aufschlagen, verquirlen und nach und nach in die Buttermasse einschlagen. Zuletzt Mehl und Milch abwechselnd unterrühren. Mithilfe eines Spritzbeutels etwas mehr als halbvoll in Muffinformen dressieren. Die Äpfel schälen, entkernen

360g Weizenmehl (am Besten T550, alternativ Pizzamehl Typ 00)2g Germ, frisch2g Rohrzucker8g Salz241g Wasser Alle Zutaten per Hand in einer großen Schüssel verkneten. Eine Stunde lang alle 20 Minuten erneut kurz zusammenschlagen. Den Teig mit Folie abdecken und im Kühlschrank für 3 Tage (72 Stunden) rasten lassen. Anschließend auf die Arbeitsfläche mit etwas Mehl stürzen und vorsichtig zu Baguettestangen formen. Behutsam auf ein bemehltes Tuch legen (zwischen den Teigen immer das Tuch hochziehen, damit sie nicht zusammenkleben). 25 Minuten rasten lassen und vorsichtig auf ein Blech

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.